„Pures Wasser,
pure Leidenschaft.“
Wertvolle Ressourcen wiedergewinnen
Stofftrennung

Unser Verfahren der Membrandestillation (MD) nutzt modernste Technologien zur Rückgewinnung von Ressourcen in der Industrie. Der thermische Prozess eignet sich perfekt, um Abwasser zu konzentrieren und flüchtige Inhaltsstoffe herauszulösen. Klares, sauberes Wasser und eine beispiellose Energiebilanz zeichnen unsere Anlagen aus.

mehr zur Stofftrennung

Trinkwassergewinnung

Mit unseren kompakten Anlagen haben Haushalte und Kommunen die Möglichkeit, dezentral und kostengünstig Trinkwasser herzustellen. Unsere solarbetriebenen Systeme reinigen selbst hochverschmutztes Wasser bis zur Trinkwasserqualität. Die einmalige Kombination aus fünf Filterstufen entfernt nicht nur Partikel zuverlässig, sondern auch Mikroorganismen, Viren und Bakterien. Entwickelt für abgelegene Regionen ohne Infrastruktur, sind unsere Anlagen leicht zu warten und einfache zu bedienen.

mehr zur Trinkwassergewinnung

Dienstleistungen

Maßgeschneiderter Anlagenbau vom Labortest bis zur Umsetzung

Angefangen mit der Simulation und ersten Labortests, konzipieren und bauen wir für Sie individuelle Maschinen zur Stofftrennung oder Trinkwassergewinnung. Gern installieren wir unsere Anlagen direkt vor Ort, überwachen die Inbetriebnahme und übernehmen auf Wunsch auch die Wartung.

Anwendungsbereiche

Wo andere aufgeben, fangen wir erst richtig an.

Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie, der Textil- und der Lebensmittelindustrie sowie der Landwirtschaft setzten unsere Technologie und Produkte erfolgreich zur Abwasserbehandlung und -verwertung sowie zur vollkommenen Ressourcenrückgewinnung ein. Unsere Anlagen laufen unter anderem in Europa, auf der Arabischen Halbinsel und in Übersee.

Kommunen, Hotel Ressorts und Privathaushalte profitieren von unserer Wasserbehandlung, der Regenwasseraufbereitung sowie der zuverlässigen Bereitstellung von Trinkwasser in höchster Reinheit. Unsere Anlagen laufen unter anderem in Indien, Kolumbien, Peru, Spanien und Afrika.

Forschungseinrichtungen, Universitäten und Labore nutzen von uns designte Membrandestillationsanlagen für eigene Analysen, wobei wir sie auf Wunsch beratend begleiten. An unseren Anlagen wird z.B. in Katar, Riad und Spanien geforscht.

Wenn herkömmliche Abwasseraufbereitung an ihre Grenzen stößt, die Entsorgung von Prozesswasser den finanziellen Rahmen sprengt, kommen wir mit Membrandestillation weiter. Und unsere solarbetriebenen Filtrationsanlagen sind selbst fernab von jeder Infrastruktur die Rettung, wenn Viren und Bakterien Trinkwasser verunreinigen.

Das Unternehmen

Gegründet 2009 und aus dem Fraunhofer ISE hervorgegangen, hat sich SolarSpring GmbH, membrane solutions zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Membrandestillation entwickelt.

» mehr
Wir, sechs Ingenieure, und fast alle von Anfang an dabei, haben uns der Wasseraufbereitung und Trinkwassergewinnung verschrieben und weltweit zahlreiche Membrandestillations- und Filtrationsanlagen installiert.

» mehr
Unsere Anlagen fertigen wir eigenhändig im „Solarhaus“, Freiburg. Unterstütz werden wir vor Ort und aus der Ferne von einer ganzen Reihe kluger und kreativer Köpfe.

» mehr
Weil uns nicht nur die Ressource Wasser am Herzen liegt, arbeiten wir bewusst mit lokalen und regionalen Zulieferern zusammen und legen Wert auf eine sinnstiftende und gemeinschaftliche Firmenorganisation.

» mehr
Für unsere Entwicklungen wurden wir 2012 mit dem Preis „Land der Ideen“ und 2014 mit dem „Technologie-Transferpreis“ ausgezeichnet.

» mehr

Das Team

Daniel Pfeifle

„Der Allrounder“
Nach meiner Gesellenzeit als Zweiradmechaniker habe ich an der Hochschule Nordhausen Regenerative Energietechnik studiert und als Dipl. Ing. (FH) abgeschlossen. Ab 2009 war ich für das Fraunhofer ISE als Anlagenbauer / Membrandestillation unter anderem in Namibia, auf Gran Canaria und in Italien unterwegs. Seit 2012 bin ich bei SolarSpring für die MD-Anlagen verantwortlich und habe 2016 den Posten des Geschäftsführers übernommen. Ich habe zwei Kinder und bin mit meiner Familie viel draußen in der Natur.

Alexander Wolf

„Der Genaue“
Schon während meines Umwelttechnik-Studiums kam ich zu SolarSpring, um hier an meiner Diplomarbeit mit dem Titel „Planung, Entwicklung und Aufbau einer solarbetriebenen Ultrafiltrationsanlage zur Trinkwassergewinnung“ zu arbeiten. Ich bin Spezialist für Membranfiltertechnologien, stolzer Erfinder der SolarPurification-Anlage und Vater zweier Kinder.

Lorenz Bauer

„Der Erfinder“
Seit 2012 bin ich bei SolarSpring und habe mich dort auf den Modulbau spezialisiert. Meine langjährige Erfahrung als Schreiner kommt mir dabei ebenso zugute wie die Liebe zu Werkzeugen und zum Konstruieren. Meine bunte Heimat Berlin vermisse ich zwar, doch für einen Dipl. Ing. (FH) Regenerative Energien hat Freiburg einiges zu bieten.

Philipp Siegmann

„Der Frontmann“
Sonne, Wasser und gutem Kaffee habe ich mich seit Jahren verschrieben. Nach meinem Studium der regenerativen Energietechnik (Dip. Ing. / FH) und der Gründung von NeoEnergie (Photovoltaik-Anlagen) kam ich zu SolarSpring, um als gelernter Groß-und Außenhandelskaufmann und Fachmann für Anlagenbau hier das Marketing – und die Siebträger-Kaffeemaschine – zu übernehmen.

Rebecca Schwantes

„Die Forscherin“
Zweierlei bin ich wirklich auf den Grund gegangen: dem Prinzip der Membrandestillation und dem Wesen meiner Hunde. Als gelernte Zweiradmechanikerin, Ingenieurin (Maschinenbau) und Absolventin des Masterstudiengangs „ProWater“ an der Universität Braunschweig bin ich bei SolarSpring für die Forschung zuständig und Ansprechpartnerin für alle öffentlich geförderten Projekte.

Kirtiraj Chavan

„Der Chemiker“
Nach meinem Studium zum Chemieingenieur (VIT Pune, Indien) und einer Anstellung bei Toyo Enigneering India (Mumbai) kam ich 2014 nach Deutschland, um in Offenburg „Process Engineering“ zu studieren. Meine Masterarbeit verfasste ich 2016 bei SolarSpring. Seit meiner Übernahme in Festanstellung bin ich hier für Forschungsprojekte und technisch-ökonomische Analysen zuständig. Deutschland gefällt mir gut, nur warum spielen die Menschen hier kein Cricket?

Paul-Louis Wöhrlin

„Der Systematische“
Aufgewachsen in einer Handwerkerfamilie im schönen Breisgau bringe ich solide Erfahrung für den praktischen Anlagenbau mit. Durch mein Studium an der Fh-Offenburg und der Praktikanten und Bachelor Zeit bei SolarSpring, bin ich hoch motiviert weiter an der Membrandestillation zu forschen.

Manuela Verini

„Die Herrin der Zahlen“
Sie sorgt dafür, dass unsere Bücher stimmen und führt das Bild der verstaubten Buchhalterin ad absurdum. Erzählt sie Geschichten von aberwitzigen Fahrradtouren, hängt jeder an ihren Lippen.

Anna-Lena Wagner

„Die Pünktliche“
Sie unterstützt SolarSpring bei der Abwicklung öffentlicher Projekte, hält uns den Rücken frei und erinnert uns schonungslos an jede Deadline.

Jumana Sabbagh

„Die Ästhetikerin“
Von Berlin aus sorgt sie dafür, dass SolarSpring gut aussieht. Auf Flyern oder Postern, Print und Online, verpasst sie uns einen ebenso attraktiven wie einheitlichen Look – weil Ingenieure zwar fast alles können, gutes Grafikdesign aber nicht unbedingt.

Johannes Hofstätter

„Der Macher“
Er montiert für SolarSpring Anlagen und dabei ist ihm keine handwerkliche Herausforderung zu groß.

„Die Werkstudenten“

Sie kommen direkt aus der Forschung, nehmen vieles mit und bringen sich ebenso kreativ wie kritisch ein: Julian Bross – an der SolarPurification Paul-Luis Wöhrlin – an der Membrandestillation Simon Meyer – im Labor Dennis Drücker – an diversen Membrandestillationsanlagen